VDH-Hundeführerschein

Jeder Hundehalter ist für sein Tier und dessen Verhalten verantwortlich. Deshalb ist es wichtig, dass er für diese Rolle ausreichend ausgebildet ist. Das wichtigste Ziel des VDH-Hundeführerscheins ist das rücksichtsvolle Auftreten von Hund und Halter in der Öffentlichkeit. Deshalb umfasst die VDH-Ausbildung diese drei Säulen:

  •     Sachkunde des Hundehalters
  •     Gehorsam des Hundes
  •     Sozialverträglichkeit des Hundes


Der DVG MV Wegberg als VDH-Mitgliedsverein bietet mit seinem Ausbildungsangebot Unterstützung und Hilfe für alle Hundehalter. Die Vorbereitungskurse und Prüfungen zum VDH-Hundeführerschein werden nach einheitlichen Kriterien und mit einheitlichen Gebühren durchgeführt. Ausbilder und Prüfer sind ohne Ausnahme durch den VDH ausgebildet, geprüft und anerkannt (lizensiert).

Im Rahmen des Vorbereitungskurses wird den Teilnehmern umfangreiches Wissen über Hunde und Hundehaltung vermittelt.


Im praktischen Teil dieses Vorbereitungskurses wird nicht nur der Gehorsam des Hundes erarbeitet, sondern auch ein angemessenes, rücksichtsvolles Auftreten des Hundehalters mit seinem Hund in der Öffentlichkeit und in Alltagssituationen. Hierbei soll sich der Hund friedlich und sozialverträglich präsentieren und darf trotz großer Ablenkung und starker Belastung nicht unangemessen aggressiv reagieren.

 

Ihre Ansprechpartnerinnen:
Dorothee Obst, Tel. 0160 90616040

Claudia Vollmers, Tel. 0176 34286232